Verlagsschau im Januar 20.19

Jeden Monat erscheinen reihenweise neue Bücher. Für die Verlagsschau sichte ich grob die Novitäten und stelle eine Auswahl an Titeln zusammen, die mir beim Durchblättern der Verlagsprogramme aufgefallen sind und die interessant, lohnend oder vielversprechend erscheinen. Und ich erzähle ganz kurz, warum.

Das neue Jahr fängt eigentlich echt gut an, auf meiner Leseliste gelandet sind einige interessante Titel, unter anderem aus Süd-Korea und Nigeria. Lasset uns das mal genauer anschauen.

… mehr erfahren

Magdalena Jagelke – Ein gutes Verbrechen

Eine besondere Erzählung liegt mit Magdalena Jagelkes »Ein gutes Verbrechen« hier vor mir. Beziehungsweise hinter mir, gestern habe ich das schmale Buch mit dem roten Einband und dem schwarzen Vorsatzpapier beendet, mit der prägnanten Coverillustration von Stephanie Wunderlich.

Ein Mädchen, das in einen Briefkastenschlitz schaut. Das ist Tara, wie sie auf Post von ihrer Mutter wartet. Und in deren Herz es so leer ist wie im Briefkasten.

… mehr erfahren

Ian Hamilton – Der schottische Bankier von Surabaya

Mitte November habe ich hier auf dem Blog einen Krimi vorgestellt, der bei mir für doch recht euphorische Beifallsbekundungen gesorgt hatte. »Die Wasserratte von Wanchai« von Ian Hamilton war das Objekt der Freude, erster Band der Reihe um die Ermittlerin für monetäre Verluste Ava Lee.

Nun soll es heute um den fünften Band der Reihe gehen, »Der schottische Bankier von Surabaya« und da das ein gar nicht mal so kleiner Sprung ist, kurz ein bisschen editorischer Kontext.

… mehr erfahren

Anne Goldmann – Das größere Verbrechen

Dass ich auf die Autorin Anne Goldmann gestoßen bin, habe ich zu großen Teilen Bloggerkollegin Christina Benedikt von »Die dunklen Felle« zu verdanken. Man kann wohl mit Fug und Recht sagen, dass Christina ein großer Fan ihrer Romane ist und als ich im November des letzten Jahres dann endlich »Lichtschacht« las, wusste ich auch, warum.

… mehr erfahren

Jeff Lemire/David Rubín – Sherlock Frankenstein und die Legion des Teufels

»Sherlock Frankenstein und die Legion des Teufels« ist das erste Spin-Off aus dem Black Hammer Universum, welches erdacht und auf Papier gebannt wurde von Jeff Lemire und Dean Ormston und eine sehr großartige, weil kluge und liebevolle Hommage an das Genre des Superheldencomics ist.

Mit »Sherlock Frankenstein« erfährt dieser Serienkosmos nun eine erfreuliche Erweiterung, die Lemire gemeinsam mit dem spanischen Künstler David Rubín umgesetzt hat und in der Lucy, die Tochter eines einst großen und nun verstorbenen Helden, die Hauptrolle spielt.

… mehr erfahren