Verlagsschau im Oktober 20.19

Nachdem das gemeinsame Blog-Spezial von »Die dunklen Felle« und mir zur Kriminalliteratur aus Ostasien nun leider zu Ende ist, geht es hier wieder mit dem ganz normalen Blogalltag weiter. Und da es für die Sichtung der Neuerscheinungen im Oktober noch nicht zu spät ist, wollte ich heute noch meine Auswahl an Titeln zusammentragen, die ich diesen Monat für interessant, lohnend oder vielversprechend halte.

… mehr erfahren

Kriminalliteratur aus Ostasien | Filmcheck

Zum Abschluss unseres Blog-Spezials zur Kriminalliteratur aus Ostasien gibt es heute noch einen kurzen Filmcheck zum Asiatischen Kino. Erwartungsgemäß liegt auch hier der Schwerpunkt auf Crime, Thrill und Noir und der Begriff »Asiatisches Kino« beschränkt sich in diesem Beitrag ausschließlich auf die von uns für unser Spezial ausgewählten Länder China, Japan, Südkorea und Vietnam. Sechs Filme habe ich im Gepäck, also, Film ab, nech! … mehr erfahren

Jung-Hyuk Kim – Dein Schatten ist ein Montag

Um ehrlich zu sein, hat mich schon lange keine Lektüre mehr so ratlos zurückgelassen wie »Dein Schatten ist ein Montag« von dem südkoreanischen Autor Jung-Hyuk Kim. Und das muss ja ansich nichts Schlechtes sein, ist es hier aber blöderweise irgendwie. Und das, obwohl ich eigentlich jede Form von »irgendwie anders« sehr mag.

… mehr erfahren

Reblogged | Kim Young-ha – Im Reich der Lichter

Oh weh mir, wir sind nun in den letzten Zügen unseres Blog-Spezials zur ostasiatischen Kriminalliteratur! Bevor nächste Woche Dienstag der Filmcheck das Spezial abschließt, gibt es heute und Sonntag die letzten zwei Buchbesprechungen. Südkorea ist noch einmal dran, bei Christina ging dazu gerade der Beitrag zu Kim Young-has »Im Reich der Lichter« online.

Und nicht ganz erwartungsgemäß, aber dennoch nicht langweilig war laut Christina diese Spionagegeschichte, die ich selbst auch noch gerne lesen möchte, weil sie zu interessant klingt und von einem nordkoreanischen Spion erzählt, der in Südkorea »vergessen« wurde.

… mehr erfahren

Reblogged | Natsuo Kirino – Die Umarmung des Todes

Leute, mir wird es schwer ums Herz, denn wir nähern uns langsam aber sicher dem Ende unseres Spezials. Nur noch zwei Titel aus Japan und zwei Titel aus Südkorea stehen an und mit »Die Umarmung des Todes« von Natsuo Kirino geht bei Christina heute der vorletzte japanische Titel online.

Worum geht es da? Nun, eine Frau erwürgt ihren Ehemann, drei weitere Frauen helfen ihr bei der Beseitigung der Leiche und schon nimmt ein Drama seinen Lauf, über dessen Lektüre Christina in ihrer Rezension mehr zu erzählen weiß:

… mehr erfahren