Reblogged | Olivia Kiernan – Zu nah

Auch wenn wir bei den meisten Romanen für unser Spezial zur irischen und nordirischen Kriminalliteratur ein sicheres Händchen bei der Auswahl der Titel hatten und immer wieder Lobgesänge anstimmen konnten, bleibt Kritik nicht ganz aus.

Christinas Beitrag heute beschäftigt sich mit Olivia Kiernans Debüt »Zu nah«, einem Thriller, der am Ende vor allem austauschbar und beliebig und dessen Ermittlerin besonders in puncto Kompetenz schwer ernstzunehmen war.

»Zusammenfassend muss ich wohl sagen, dass dieser Thriller, außer einer guten Spannung, die ich eigentlich als Grundvorrausetzung für einen Thriller betrachte, nicht viel zu bieten hatte, was mich unterhalten hätte. Frankie Sheehan hätte eine taffe eloquente Ermittlerin sein können, hat aber leider …«

Weiterlesen? Hier geht es zu Christinas Besprechung auf ihrem Blog ‘Die dunklen Felle’: »Police Procedural: Zu nah – Olivia Kiernan« .


Die Besprechung erscheint im Rahmen des Blog-Spezials »Irische und nordirische Kriminalliteratur« mit Bloggerkollegin Christina von »Die dunklen Felle«.

 

Titelfoto in diesem Beitrag: © Christina Benedikt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.