Reblogged | Lisa McInerney – Glorreiche Ketzereien

Heute gibt es bei Christina den zweiten Beitrag unseres Blog-Spezials zur irischen und nordirischen Kriminalliteratur. Lisa McInerneys »Glorreiche Ketzereien« sind an der Reihe, ein wirklich toller Roman, den ich zu lesen auch bereits das Vergnügen hatte und mich daher Christinas positiven Worten nur anschließen kann.

»Ein fulminantes Kaleidoskop aus Helden, wenn man sie denn so nennen darf, fährt die Autorin hier auf. Doch auch wenn es auf den ersten Blick nach einem Haufen Klischees aussieht – Gangsterboss, Nutte, Drogendealer – darf man sich hier nicht täuschen lassen. McInerney bricht diese Klischees auf und füllt die Charaktere mit Tiefe, verbandelt sie miteinander und lässt doch alle tragisch abstürzen. Denn eines haben alle gemeinsam: sie sind auf der Suche nach einem besseren Leben. …«

Weiterlesen? Hier geht es zu Christinas Besprechung auf ihrem Blog ‘Die dunklen Felle’: »Der heilige Stein: Glorreiche Ketzereien – Lisa McInerney« .

 


Die Besprechung erscheint im Rahmen des Blog-Spezials »Irische und nordirische Kriminalliteratur« mit Bloggerkollegin Christina von »Die dunklen Felle«.

 

Titelfoto in diesem Beitrag: © Christina Benedikt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.