Miss Marples Krimitipps

Banner Miss Marples Krimitipps

In ihrer Kolumne »Miss Marples Krimitipps« schreibt die Buchhändlerin Cornelia Hüppe einmal im Monat ihre aktuellen Krimi-Empfehlungen nieder, erzählt, welche Autoren sie begeistert, welche Geschichten sie fasziniert haben.

Dieses Mal mit dabei: Philip Kerr, Silja Ukena und Deon Meyer.


Buchcover Wintertransfer
© Klett-Cotta Verlag

Philip Kerr – Der Wintertransfer

Vorab: All jene, die Fußball überhaupt nicht mögen, sollten diesen Tipp einfach überspringen, denn sie würden voraussichtlich mit diesem Buch nicht glücklich werden …

Philip Kerr hat nämlich einen grandiosen Fußballkrimi geschrieben, was Miss Marple als eingefleischter Fußballfan natürlich besonders erfreut, und er schafft es, den Lesern einen auch etwas sarkastischen Einblick in die englische Fußballwelt zu geben.

Im Mittelpunkt steht der Co-Trainer Scott Manson, der eher ein Ermittler wider Willen ist, denn der Trainer seines Vereines, London City, wird ermordet im Stadion gefunden. Sein Boss, ein ukrainischer Oligarch, beauftragt ausgerechnet Manson damit, den Mord an den Trainer aufzuklären. Somit ist der Auftakt um die Krimireihe mit Scott Manson gestartet, die auf 3 Folgen ausgerichtet ist.

Jeder krimibegeisterte Fußballfan oder fußballbegeisterte Krimileser wird diesen Krimi mit Freude aufsaugen und die Insider werden sich köstlich amüsieren, denn ihnen fallen bestimmt Ähnlichkeiten mit der Realität auf: Hat der ermordete Trainer nicht etwa Ähnlichkeit mit Mourinho und könnte das Vorbild für den Stürmer Taylor nicht Wayne Rooney sein?

Auch werden immer wieder wundervolle Spitzen von Kerr gegen die Fifa, gegen den Transferwahnsinn verteilt. Kerr behält aber immer das Setting im Auge, schließlich ist es ein Krimi und er hat mit »Der Wintertransfer« einen absolut spannenden und glaubwürdigen Krimi geschrieben. Miss Marple fiebert bereits dem 2. Teil entgegen!

Philip Kerr – Der Wintertransfer | erschienen bei Klett-Cotta | 14,95 EUR

 

Buchcover Eismann
© Blanvalet Verlag

Silja Ukena – Der Eismann

Im Oktober erscheinen eine Vielzahl guter Krimis und ich möchte am liebsten 20 Bücher vorstellen, doch ich dachte, ich sollte auf jeden Fall einem Debüt Platz einräumen, das hat es eh immer schwerer sich bei all den zahlreichen Neuerscheinungen durchzusetzen .

»Der Eismann« ein Berlinkrimi vom ALLERFEINSTEN, normalerweise stehe ich den Berlinkrimis immer etwas skeptisch gegenüber, doch Ukena ist mit ihrem ersten Kriminalroman ein großen Wurf gelungen.

Es ist ein saukalter sibirischer Winter und der oft etwas missgelaunte Hauptkommissar Bruno Kahn hat demzufolge auch nicht die allerbeste Laune. Er muss sich gleich um zwei Todesfälle kümmern, die auf den ersten Blick anscheinend nichts miteinander zu tun haben: Ein Rentner wird in seinem Schrebergarten in Lichtenberg grausam ermordet und eine Opernsängerin stürzt aus ihrer Wohnung. Und zu allem Übel gibt es auch noch einen Todesfall an der polnischen Grenze, der dem des Rentners sehr ähnlich ist. Doch sehr bald erkennt Kahn die mysteriösen Zusammenhänge und taucht bei seinen Ermittlungen auch sehr tief in die Vergangenheit der DDR ein, um der Lösung näher zu kommen.

Ja und ganz entscheidend bei mir ist, Bruno Kahn hat auf Anhieb mein Herz erobert, auch seine neue Kollegin, Laura Conti, ist eine Entdeckung, beides tolle und interessante Charaktere. Nach dem Lesen des bemerkenswertem Debüts kann ich nur sagen: »Liebe Frau Ukena, ich hoffe, sie schreiben bereits am 2. Fall mit Bruno Kahn!«

Silja Ukena – Der Eismann | erschienen bei Blanvalet | 19,99 EUR

 

Buchcover Deon Meyer Icarus
© Rütten & Loening

Deon Meyer – Icarus

Es hilft ja nichts, ich muss euch einen meiner Lieblingsautoren vorstellen, denn sein neues Buch wird auch Mitte Oktober erscheinen und vor allem die Reihe mit Bennie Griessel, der tragische Held, ist mein Favorit. Er wird auch wieder der Protagonist in dem neuen Buch sein und für Fans von Bennie wird das ganz schön hart werden, denn selten leidet man so mit ihm wie in »Icarus«.

Kapstadt im Dezember. Bennie, trockener Alkoholiker, wird zu einem Tatort gerufen und was er da vorfindet, wirft ihn total aus der Bahn: Ein toter Kollege, der sich und seine Familie erschossen hat. Das macht ihn fertig und er sucht die nächste Bar auf …

Kurz darauf muss Bennie wieder ermitteln, ein Kameramann entdeckt am Strand einen Toten. Wie sich bald herausstellt, handelt es sich um einen seit Wochen vermissten Prominenten, das Opfer betrieb eine eher obskure Internetplattform, dort versprach er allen, die eine Affäre haben wollten, sorgenfreie Seitensprünge … Ein Racheakt?

Deon Meyer – Icarus | erschienen bei Rütten & Loening | 19,99 EUR

 

© Texte verfasst von Cornelia Hüppe


Schaufensterfront Buchhandlung Miss Marple

Die Autorin dieser Kolumne:

Cornelia Hüppe ist die Inhaberin der Berliner Krimibuchhandlung »Miss Marple«. Sie hat nach ihrer Ausbildung zur Buchhändlerin BWL studiert, 8 Jahre in dem neuen Beruf gearbeitet und fand es ganz scheußlich. Sie wollte »back to the roots« und eröffnete 2002 die »Miss Marple«.

www.krimi-marple.de

 

7 Kommentare zu “Miss Marples Krimitipps

  • 7. Oktober 2015 at 14:25
    Permalink

    "Der Wintertransfer" wird garantiert angeschafft! Ich bin ja selbst totaler Fußballfan und das dann noch mit Krimi gepaart – perfekt! Ich glaube auch nicht, dass ich lange widerstehen werde, wird wohl schon sehr bald bei mir einziehen. Schade, dass die Oktobereinkäufe schon getätigt sind.

    Vielen lieben Dank für diesen tollen Buchtipp, der sonst an mir vorbei gegangen wäre! 😀

    Reply
  • 7. Oktober 2015 at 20:33
    Permalink

    Ja, dann dürfte das Buch ja genau das richtige für dich sein, das freut mich! 🙂 Ich hatte letztens mit Miss Marple auch über den Titel gesprochen und wir haben festgestellt, dass es für mich gar nichts ist, ich habe ein Interesse an Fußball, das ist so gering, das lässt sich schon nicht mehr messen, nicht mal zur WM! 😉

    Reply
  • 8. Oktober 2015 at 15:56
    Permalink

    Das erste Buch hab ich direkt mal übersprungen 😛
    Das zweite klingt ganz interessant und zum letzten Buch hier: Hast du schon mal Deon Meyer gelesen?

    Reply
  • 8. Oktober 2015 at 16:23
    Permalink

    Erstes Buch: Jip, ich auch! 😉
    Zweites Buch: Bin am Überlegen, ob ich aufs TB warte oder doch schon mal ins HC reinlese.
    Drittes Buch: Nee, verdammt, und das ist Mist, wollte ich schon längst gemacht haben! 🙂

    Reply
  • 9. Oktober 2015 at 14:35
    Permalink

    Nee, und ich glaube, Christina von "Die dunklen Fälle" plagt das gleiche Problem! 😉

    Reply
  • Pingback: Verlagsschau im Dezember - WortGestalt-BuchBlog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.