Miss Marples Krimitipp im November 20.17

Banner Miss Marples Krimitipps

In ihrer Gast-Kolumne »Miss Marples Krimitipps« schreibt die Berliner Buchhändlerin Cornelia Hüppe einmal im Monat ihre aktuellen Krimi-Empfehlungen nieder, erzählt, welche Autoren sie begeistert, welche Geschichten sie fasziniert haben.

Dieses Mal mit: Lenz Koppelstätter


© KiWi Verlag

Lenz Koppelstätter – Nachts am Brenner

Seit dem ersten Band (»Der Tote am Gletscher«) bin ich Fan von Kommissar Grauner. Der arbeitet eigentlich lieber auf seinem Hof und sitzt bei den Viechern als in der Questura in Bozen Mordfälle aufzuklären. An seiner Seite ist sein junger Assistent Saltapepe aus Neapel. Der ist nicht wirklich der Meinung, Südtirol sei Italien und hat große Schwierigkeiten, sich einzugewöhnen.

Im neuen Kriminalfall geht es um den Mord an einem alten Mann, der anscheinend zu Tode geschleift wurde. Doch wieso wird ein alter Mann, der zurückgezogen lebt, umgebracht? Was er regelmäßig machte, war Karten mit seinen alten Freunden zu spielen. Die will Grauner natürlich auch befragen. Und plötzlich ist einer seiner alten Freunde auch verschwunden, was die ganze Sache natürlich noch mysteriöser macht. Gleichzeitig wird Grauner von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt. Seine Eltern wurden auf ihrem Hof ermordet und durch diesen aktuellen Mord wird er persönlich wieder in dieses Ereignis hineingezogen.

Der junge Südtiroler Autor Lenz Koppelstätter baut eine unglaublich spannende und dichte Atmosphäre auf. Das Ende des Romans ist überraschend und sehr plausibel. All jene, die Südtirol kennen, werden seine Bücher noch mehr schätzen. Denn man spürt die Liebe zu seiner Heimat und er bringt auch die Probleme der Südtiroler auf den Tisch, die sie mit Italien haben, gleichzeitig aber auch wie die Italiener mit Südtirol umgehen.

Ich hoffe sehr, ich darf auch in Zukunft noch ganz viel von Grauner und Saltapepe lesen, denn ich mag diese Charaktere. Und ganz oft darf ich auch beim Lesen lachen, was für mich nicht unwichtig ist, auch wenn es ein Krimi ist.

 

Lenz Koppelstätter – Nachts am Brenner | KiWi Verlag | Euro 9,99

 

 

 

© Text verfasst von Cornelia Hüppe


Schaufensterfront Buchhandlung Miss Marple

Die Autorin dieser Kolumne:

Cornelia Hüppe ist die Inhaberin der Berliner Krimibuchhandlung »Miss Marple«. Sie hat nach ihrer Ausbildung zur Buchhändlerin BWL studiert, 8 Jahre in dem neuen Beruf gearbeitet und fand es ganz scheußlich. Sie wollte »back to the roots« und eröffnete 2002 die »Miss Marple«.

www.krimi-marple.de

 

Hinterlasse einen Kommentar:

%d Bloggern gefällt das: