Verlagsschau im November

titelbild verlagsschau

Jeden Monat erscheinen reihenweise neue, interessante Bücher. Für die Verlagsschau sichte ich grob die Novitäten und stelle eine Auswahl an Titeln zusammen, die mir vorab am vielversprechendsten erscheinen. Und ich erzähle kurz, warum. Los geht es, hier ist meine Auswahl für den Monat November und es sind tatsächlich nur zwei Titel, die ich mir zeitnah zulegen möchte. Ein paar andere Novitäten werden aber trotzdem noch vorgestellt.

verlagsschau november wortgestalt buchblog


 

buchcover joe ide iq suhrkamp verlag
© Suhrkamp Verlag

Joe Ide – I.Q.

Klappentext: I.Q. nennt man Isaiah Quintabe in den schwarzen Hoods von Los Angeles. Weil er ein Genie ist und weil er als eine Art Nachbarschaftsdetektiv ohne Lizenz den »kleinen Leuten« zu ihrem Recht verhilft. Oder wenn das schwierig ist, immerhin zu Gerechtigkeit, Genugtuung und Entschädigung. Zusammen mit seinem sidekick, dem schlagfertigen Gangsta Dodson, wird er wider Willen von dem Top-Rapper Murda One angeheuert, um Mordanschläge auf dessen Leben aufzuklären. Das führt ins finstere Herz des Rap-Business, wo sich jede Menge wunderliche und tödliche Gestalten tummeln: Gangsta Rapper, Bitches, Anwälte, Auftragskiller, Drogenbosse, Big-Business-Leute und Medienvolk.
Bald haben es I.Q. und Dodson mit verfeindeten Gangs, schießwütigen Narcos und gierigen Musikproduzenten zu tun. Gut, dass I.Q. ein Weltmeister der Deduktion ist, und gut auch, dass er notfalls genauso viel kriminelle Energien hat wie seine Widersacher. Oder noch mehr …

erscheint am 14.11.2016 bei Suhrkamp | EUR 14,95

Mein Kommentar: Ok, das klingt zugegebener Maßen nach einer ziemlich genialen Story. Suhrkamp-Krimis lohnen meist einen zweiten Blick, insofern bin ich gespannt, sehr sehr gespannt, was dem Leser hier serviert wird.

 

 

 

buchcover mechthild borrmann truemmerkind droemer knaur
© Droemer Knaur

Mechtild Borrmann – Trümmerkind

Klappentext: In ihrem neuen Roman »Trümmerkind« beschreibt die mit dem Deutschen Krimipreis sowie dem renommierten Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnete Bestseller-Autorin Mechtild Borrmann das Leben eines Findelkinds im vom Krieg zerstörten Hamburg von 1946/1947. Der kleinen Hanno Dietz schlägt sich mit seiner Mutter im Hamburg der Nachkriegsjahre durch. Steine klopfen, Altmetall suchen, Schwarzhandel – das ist sein Alltag. Eines Tages entdeckt er in den Trümmern eine Tote – und etwas abseits einen etwa dreijährigen Jungen, der erstaunlich gut gekleidet ist. Das Kind spricht kein Wort, Verwandte sind nicht auffindbar. Und so wächst das Findelkind bei den Dietzens auf. Jahre später kommt das einstige Trümmerkind durch Zufall einem Verbrechen auf die Spur, das auf fatale Weise mit seiner Familie verknüpft ist …

erscheint am 02.11.2016 bei Droemer | EUR 19,99

Mein Kommentar: Von Mechtild Borrmann möchte ich schon lange einen Roman lesen. Der Name begegnet mir häufig, begleitet von viel Lob und positiven Stimmen. Bei dieser Neuerscheinung hat mich der Klappentext auch auf Anhieb überzeugt, ich freue mich darauf, eine für mich zumindest noch gänzlich unbekannte Autorin kennenzulernen.

 

 

Weitere interessante Neuerscheinungen:

neuerscheinungen november diverseNeben meinen beiden »Must-haves« gibt es aber noch diese vier Neuerscheinungen, die mich zu gegebener Zeit auch interessieren werden:

Den Anfang macht »Lunapark« von Volker Kutscher. Der Roman erscheint am 10.11.2016 und ist der sechste Band der Reihe um den Kommissar Gereon Rath, die im Berlin der 20er- und 30er Jahre spielt. Ich habe seit geraumer Zeit den ersten Band, »Der nasse Fisch« hier zu liegen, und ärger mich jedes Mal aufs Neue, dass ich noch keine Zeit gefunden habe, ihn zu lesen. Man hört allerorts nur Gutes!

Dann steht ein weiterer James Lee Burke ins Haus. Während bei Pendragon die Dave-Robicheaux-Reihe wiederbelebt wird, hat sich Heyne Hardcore den Holland-Romanen gewidmet und haut am 14.11.2016 »Vater und Sohn« raus. Auch hier werde ich sicher irgendwann einmal reinlesen.

Etwas Neues gibt es auch von Matthew J. Arlidge, der mich 2014 mit dem Thriller »Eene Meene« sehr gut unterhalten konnte. Ein weiterer Band in der Reihe um die Ermittlerin Helen Grace erscheint, »Letzter Schmerz« ist bereits Band Nummer 5, und hier habe ich Nachholbedarf!

Und zu guter Letzt gibt es noch die Fortsetzung des Kulthits »Trainspotting«. Irvine Welsh legte diesen Roman bereits 2002 nach und ich muss auch hier feststellen, dass es definitiv mehr Bücher als Zeit gibt. Denn auch »Trainspotting« steht sein langer Zeit ungelesen im Regal, an die Fortsetzung »Porno« brauche ich da eigentlich noch gar nicht zu denken. Aber Anfang 2017 soll der Film in die Kinos kommen, da lohnt es sich, mich zumindest daran zu erinnern, dass da ja noch etwas war!

 

Außerdem neu als Taschenbuch:

verlagsschau neu als taschenbuch november Diese Titel hier sind alle bereits als gebundene Ausgaben (oder als Paperbacks) erschienen, nun folgen die Taschenbuchausgaben und das darf in jedem Fall in dieser Verlagsschau noch Erwähnung finden:

Bernhard Aichners Trilogie um die rächende Bestatterin Brünhilde Blum ging mit »Totenhaus« in die zweite Runde. Das Taschenbuch erscheint am 14.11.2016, bevor dann im Januar 2017 das Finale unter dem Titel »Totenrausch« erhältlich sein wird.

Von Elisabeth Herrmann liegt ab dem 21.11.2016 das Taschenbuch von »Der Schneegänger« vor, der zweite Band der Reihe um die Polizeimeisterin Sanela Beara.

Bereits der elfte Band der Reihe um Lincoln Rhyme und Amelia Sachs ist »Der Giftzeichner« von Jeffery Deaver. Das Taschenbuch ist ab dem 21.11.2016 erhältlich.

Und von Oliver Bottini erscheint am 17.11.2016 die Taschenbuchausgabe des sechsten Bandes der Louise-Boni-Reihe »Im weißen Kreis«. Dies werde ich wohl zum Anlass nehmen, mir endlich mal den ersten Band »Mord im Zeichen des Zen« zuzulegen.

 


 

Noch übersichtlicher als im Oktober sind also meine Must-haves im November. Zwei Bücher, »I.Q.« und »Trümmerkind«, wow! Entweder werde ich immer kritischer bei der Auswahl oder mein Vorrat ungelesener Exemplare hier zuhause ist einfach zu gut sortiert.

Auf welche Neuerscheinungen wartet ihr im November oder verhält es sich bei Euch im Moment ähnlich übersichtlich wie bei mir?

11 Kommentare zu “Verlagsschau im November

  • 1. November 2016 at 15:23
    Permalink

    Wenn ich dich nicht hätte. Ich hätte ja glatt den neuen Deaver als TB verpasst 😀

    Reply
  • 1. November 2016 at 17:56
    Permalink

    Die Iris hat doch die Tage von I.Q. geschwärmt *grübel* weiß gar nicht mehr wo – auf jeden Fall hat sie es gelobt 😀
    Von daher bin ich hier auch neugierig! Zu Burke brauch ich nichts mehr sagen, hab die ersten Bände der Holland-Reihe ja schon verschlungen :3
    “Trainspotting” ist auch so ein Buch, was ich schon lange ma gelesen haben wollte. Glaub jetzt wirds ma Zeit – vllt klappts ja noch dieses Jahr?! Und bei dir auch?! 😀

    Reply
    • 1. November 2016 at 19:36
      Permalink

      Ich kriege mal wieder nix mit. 😀 Wo war das denn? Und das Buch erscheint doch erst Mitte des Monats?! Egal, ich freu mich jedenfalls schon sehr darauf!

      “Trainspotting” noch dieses Jahr? Puh, du hast ja Ideen! 😉 Na ja, in ner Leserunde würde man es in jedem Fall nicht wieder aufschieben können… 😀

      Reply
      • 2. November 2016 at 22:39
        Permalink

        vllt ist es ne Neuauflage? Mh, bin der Meinung sie meinte genau DAS Buch *grübel* egal, bin gespannt drauf 😀

        Ich hab immer gute Ideen XD
        Solltest du eine Lücke finden, schrei!
        Ansonsten muss der Januar dran glauben 🙂

        Reply
        • 4. November 2016 at 13:03
          Permalink

          Soweit ichweiß, ist das Buch auch im Original erst dieses Jahr erschienen, Neuauflage würde ich daher ausschließen. Ich frag Iris einfach mal. 😉

          Reply
          • 8. November 2016 at 16:09
            Permalink

            Mit die “Iris” meint ihr mich, oder? 🙂 Hab erst jetzt die Kommentare gelesen. Falls ihr mich meint: Ich habe über TRÜMMERKIND geschwärmt, das ist wirklich empfehlenswert, besonders mit dem Hintergrund, dass es die Trümmermorde ja wirklich gegeben hat und diese Fälle bis heute nie aufgeklärt wurden. Borrmann hat hier eine fiktionale Aufklärung gefunden, bei der man denkt: So war das!

            Joe Ide sagt mir bisher noch nix, von daher, das wird für mich wie ein Debütlesen. LG

            Reply
  • 1. November 2016 at 22:53
    Permalink

    Oh ha – mal wieder was übersehen für meinen Neuerscheinungsbeitrag. Dabei bin ich für Trümmerkind schon zu einer Leserunde angemeldet… seufz.

    Reply
    • 2. November 2016 at 11:16
      Permalink

      Das ist bestimmt ein tolles Buch für eine Leserunde, wünsche Dir viel Spaß!!

      Reply
  • 2. November 2016 at 13:26
    Permalink

    Oh, wieder eine ausführlichere Verlagsschau! Gefällt mir sehr gut! 😀

    Diesmal ist zwar nix für mich dabei, aber ich gebe dir Recht, je größer mein SuB wird, desto kritischer werde ich und desto eher sage ich “Ne, brauche ich nicht, habe noch genügend andere Bücher hier.” Dann schaffen es auch nur wirklich ausgewählte Werke direkt zu mir.

    Ich überlege aber auch meinen SuB etwas zu verkleinern indem ich ein paar Bücher verschenke. Manche habe ich einfach auf einem Wühltisch mitgenommen oder gekauft, weil eine Freundin die Reihe liest, aber so richtig motiviert bin ich nicht. Dafür gib es viele andere Bücher, die ich viel lieber lesen würde… Aber auf der anderen Seite habe ich Angst, dass ich dann etwas wirklich Gutes verpassen…. oh je, Dilemma.

    Reply
    • 2. November 2016 at 19:55
      Permalink

      Hallo Sandra!

      Das freut mich, wenn es gefällt! 🙂 Vielleicht finde ich auf diese Weise ja einen guten Mittelweg für die Verlagsschau. Mal schauen, wie viele Bücher ich für den Dezember auftreibe. Oh weh, schon Dezember!!!

      So ein SuB kommt manchmal tatsächlich in die Jahre. Und man verändert sich. Ich habe bei unserem Umzug im letzten Jahr sehr sehr viele Bücher aussortiert, auch ungelesene, bei denen mir einfach klar war, dass ich diese vermutlich nie lesen werde. Ein bisschen Schwund ist immer. 😉

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.