Miss Marples Krimitipp im September 20.17

Banner Miss Marples Krimitipps

In ihrer Gast-Kolumne »Miss Marples Krimitipps« schreibt die Buchhändlerin Cornelia Hüppe einmal im Monat für meinen Blog ihre aktuelle Krimi-Empfehlung nieder, erzählt, welcher Autor oder welche Autorin sie begeistert, welche Geschichte sie fasziniert hat.

Diesen Monat mit: Elisabeth Herrmann


© Goldmann Verlag

Elisabeth Herrmann – Stimme der Toten

Elisabeth, meine KAISERIN des deutschen Kriminalromans. Von Beginn an liebte ich ihre Bücher. »Das Kindermädchen«, ihr Start in die Welt des Krimis, hat mich sofort beeindruckt. Seinerzeit wurde mir klar, wie anspruchsvoll das Genre Kriminalroman sein kann. Ich mag ihre unterschiedlichen Figuren, ich schätze ihre Botschaften, ihre detaillierte Recherche, ihren Humor, ihre Sprache.

»Stimme der Toten« ist der 2. Fall mit der Tatortreinigerin Judith Kepler, die wie im ersten Band (»Zeugin der Toten«) in einen Kriminalfall gerät. Sie wird zu einem Tatort gerufen, dieses Mal in ein Berliner Bankhaus. Dort ist ein Mann in die Tiefe gestürzt. Ist es Selbstmord, ein Unfall oder gar Mord? Judith muss natürlich wieder ihre Nase in den Fall stecken und gerät dadurch in Schwierigkeiten. Natürlich kommt auch ihre eigene Geschichte nicht zu kurz, denn sie möchte ihr Familiengeheimnis endgültig aufklären.

Mit »Stimme der Toten« hat Elisabeth Herrmann für mich ein Meisterwerk geschrieben, es ist ein Kriminalroman, ein Agentenroman und ein Wirtschaftsthriller. Sie legt in dem Buch so viele Fährten, es passieren so viele Dinge und ich habe mich während des Lesens oftmals gefragt, »Mädel, wie willste das alles auflösen?« und wie grandios sie das dann gemacht hat! So eine Spannung, die einen ganz schwindelig macht! Doch sie hat alles wunderbar sauber und plausibel aufgeklärt und nachdem ich die letzte Zeile gelesen habe, dachte ich einfach nur »Wow!« und war sprachlos.

Elisabeth Herrmann – Stimme der Toten | Goldmann Verlag | Euro 20,00

 

 

© Text verfasst von Cornelia Hüppe


Schaufensterfront Buchhandlung Miss Marple

Die Autorin dieser Kolumne:

Cornelia Hüppe ist die Inhaberin der Berliner Krimibuchhandlung »Miss Marple«. Sie hat nach ihrer Ausbildung zur Buchhändlerin BWL studiert, 8 Jahre in dem neuen Beruf gearbeitet und fand es ganz scheußlich. Sie wollte »back to the roots« und eröffnete 2002 die »Miss Marple«.

www.krimi-marple.de

 

2 Kommentare zu “Miss Marples Krimitipp im September 20.17

  • 21. September 2017 at 11:43
    Permalink

    Ja, ich lese das Buch ja schon, liebe Miss Marple 😀
    Muss aber vorher noch den Vorgänger lesen :3

    Reply
    • 21. September 2017 at 11:55
      Permalink

      Schließe mich an, den Vorgänger habe ich seit Jahren im Regal stehen und bin immer noch nicht dazu gekommen. Wird aber auch noch. 😉

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.