Verlosung: Roman + 2 Kinofreikarten für Agatha Christies »Das krumme Haus«

Kurz vor Weihnachten gibt es heute noch eine kleine und flotte Verlosung hier auf dem Blog! Ich komme leider nicht mehr dazu, meine Freikarten selbst einzulösen und darf sie daher mit freundlichster Zustimmung vom Atlantik Verlag an euch verlosen, yay! Und den Roman gibt es auch noch dazu!

Bereits seit dem 29.11. läuft »Das krumme Haus«, die Verfilmung des gleichnamigen Kriminalromans von Agatha Christie in den deutschen Kinos und wer für den Weihnachtsurlaub eventuell noch rasch einen Lichtspielhausbesuch einplanen möchte, der könnte hier 2 Freikarten und den Roman dazu gewinnen.

Das Wichtigste gleich zu Beginn: Die Karten sind bis zum 10.01.2019 gültig, dies vielleicht einfach schon mal vorab berücksichtigen!

 

Worum geht es in »Das krumme Haus«?

»Ein Haus. Ein Mord. Viele Verdächtige. Drei Generationen der Familie Leonides leben in dem großen, krummen Haus mit den vielen Giebeln. Doch dann wird der alte Aristide Leonides ermordet. Jeder hatte einen Grund, den alten Tyrannen ins Jenseits zu befördern, aber als Motiv für einen Mord reicht eigentlich keiner dieser Gründe aus. Solange der Mordfall ungeklärt bleibt, weigert sich Sophia, die geliebte Enkelin des Millionärs, ihren Verlobten Charles zu heiraten. Dann geschieht ein zweiter Mord … Kann Charles Scotland Yard helfen, den Mörder zu entlarven«

 

Und hier findet ihr den Trailer zur Verfilmung:

 

Ich mag den Film ja tatsächlich in erster Linie aufgrund des Casts schauen, Christina Hendricks und Glenn Close, außerdem Gillian Anderson, das sind schon drei Darstellerinnen, die es irgendwie immer spannend machen, und die auch im Trailer wirken. Das Setting reizt mich aber auch, ein großes, herrschaftliches Anwesen ist eine schöne Bühne für eine Kriminalstory. Ob der Plot funktioniert, und vor allem ob er im Film oder im Roman besser sitzt, das kann man dann mit diesem Bundle hier ganz gut herausfinden.

 

So, also Butter bei die Fische. Was müsst ihr tun, um den Roman und die 2 Kinofreikarten zu gewinnen?

Einfach unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen und mir erzählen, ob man a) ein Agatha-Christie-Fan ist, oder b) einfach gerne Filme schaut oder gar beides! Und nein, es gibt keine richtige oder falsche Antwort, das Los entscheidet, aber ich möchte gerne ein bisschen Konversation betreiben. 🙂

 

Und beachtet bitte die Teilnahmebedingungen für die Verlosung, die wie folgt lauten:

  • Zu gewinnen gibt es 1 Exemplar des Romans »Das krumme Haus« von Agatha Christie sowie 2 Kinofreikarten für die gleichnamige Verfilmung. Die Freikarten sind nur bis zum 10.01.2019 und für Kinos in Deutschland gültig.
  • Die Teilnahme ist ab 18 Jahren möglich, eine Postadresse in Deutschland ist Voraussetzung.
  • Die Verlosung läuft nur bis einschließlich Donnerstag, den 20.12.2018! Am Freitag benachrichtige ich den Gewinner oder die Gewinnerin per E-Mail und bräuchte danach eine Postanschrift für den Versand. Die Adressdaten werden ausschließlich für den Versand des Buches und der Karten verwendet und danach gelöscht.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, ebenso eine Barauszahlung des Gewinns und für einen Verlust auf dem Versandweg übernehme ich keine Haftung.
  • Mit der Teilnahme an der Verlosung erklärt ihr euch mit den Bedingungen einverstanden.

 

Ich wünsche ganz viel Glück und drücke jedem Teilnehmer die Daumen!

 

15 Kommentare zu “Verlosung: Roman + 2 Kinofreikarten für Agatha Christies »Das krumme Haus«

  • 19. Dezember 2018 at 13:47
    Permalink

    Man glaubt es kaum, aber der Film ist den näheren Kinos meiner heimischen Pampa bereits ausgelaufen. 🙁 Schade eigentlich, den hätte ich – Losglück vorausgesetzt – mir gerne angesehen, auch weil ich die Bücher von Agatha Christie früher geradezu verschlungen habe. Aber eine halbe Weltreise unternehmen, will ich dann auch wieder nicht. 😉

    Reply
    • 19. Dezember 2018 at 15:48
      Permalink

      Das tut ja auch gar nicht Not, immerhin gibt es irgendwann auch die Heimkinovariante! Auf die warte ich jetzt erstmal auch. 😀

      Reply
  • 19. Dezember 2018 at 13:59
    Permalink

    von Agatha Christies mag ich am liebsten Miss Marple, die Filme sind immer wieder schön, das krumme Haus wird mir sicher auch gut gefallen, klingt spannend!
    LG Biggy

    Reply
    • 19. Dezember 2018 at 15:50
      Permalink

      Hast du denn auch die neue Verfilmung von »Mord im Orientexpress« aus dem Vorjahr gesehen? Die kenne ich auch noch nicht, da sah der Trailer ziemlich gut aus, aber zum Gucken hat es mich dann doch noch nicht gereizt.

      Reply
  • 19. Dezember 2018 at 17:38
    Permalink

    Uijuijuijuijui *-* hihi

    Ich muss gestehen, mein Fokus liegt auf den Kinokarten, nicht auf dem Buch 😀 Ich liebe die Christie-Bücher, aber bin da sehr nerdig und es geht nichts über Hercule! Auch Marple mag ich, aber mein Favorit ist der kautzige Ermittler – die anderen Christie Krimis können mich leider nicht so flashen.

    Und ich habe erst dieses Jahr die erste Verfilmung (Mord im Orientexpress) eines ihrer Bücher gesehen – ist meinem Freund völlig unverständlich *lach

    Reply
    • 19. Dezember 2018 at 19:52
      Permalink

      Wie fandest Du den neuen “Mord im Orientexpress”? Ich fand den Trailer ja optisch sehr schnieke, aber zum Gucken hat es bisher dann doch nicht gereicht. ^^

      Reply
      • 22. Dezember 2018 at 11:26
        Permalink

        Ich freue mich gerade MEGA über deine Mail *Konfettiregen*
        —-
        Für mich war “Mord im Orientexpress” der erste Film überhaupt von Christies Büchern – hochkarätig besetzt und ganz unterhaltsam. Einen Vergleich sollte man lassen, aber das gilt ja grundlegend bei Buchverfilmungen 😀 Aber ich kann ihn dir empfehlen, optimal für einen Mukkel-Abend (=

        Reply
        • 27. Dezember 2018 at 8:40
          Permalink

          Ich finde Vergleiche bei Romanverfilmungen eigentlich immer ganz spannend, aber es kommt auch auf die Maßstäbe an, die man dabei setzt. Film ist halt ein anderes Medium, klar, dass da eine Umsetzung anders funktioniert.

          Ich bin dann mal gespannt und werde mir den neuen “Mord im Orientexpress” im nächsten Jahr mal auf die Watchlist packen! 😀 Da ich die Romane selbst ja nicht allzu sehr feiere, kann es gut sein, dass mich der Film mit seinem Look dann umso mehr begeistert. 🙂

          PS: Viel Spaß im Kino! 😀

          Reply
  • 19. Dezember 2018 at 19:28
    Permalink

    Ich muss mich da fraggle anschließen – in den beiden Kinos, die ich besuche, läuft der Film auch nicht mehr… wie schade!
    Aber ich sehe ja schon, es gibt noch andere Interessenten und die Karten sind gut aufgehoben! 🙂

    Reply
    • 19. Dezember 2018 at 19:56
      Permalink

      Ja, das ist leider oft schwierig, die Kinobetreiber haben vermutlich auch gut zu jonglieren, ich glaube, Kinobesuchszahlen sind auch eher rückläufig, oder? Ich war früher auch viel öfter im Kino. :/

      Reply
      • 19. Dezember 2018 at 20:15
        Permalink

        Das geht mir auch so, aber bei mir zumindest liegt es doch irgendwie am Alter… hüstel. Ich bin jetzt zwar noch nicht im Rentenalter, aber ich kann dem Filmgenuss auf der Couch doch mehr abgewinnen als dem Filmgenuss in einem mehr oder minder bequemen Sessel mit Hundert anderen, die in der Popcorntüte krabbeln, ihre Cola schlürfen oder ihren Taco-Käse über den Boden verteilen. Ganz zu schweigen von Smartphone-Geräuchen oder Lichtpunkten.
        Ich hab aber auch das Gefühl, dass Kinofilme viel schneller in den Verleih/Verkauf gehen, so dass man ja auch relativ zügig den Film zu Hause schauen kann.
        Ah, ich freu mich jetzt schon, den Film zu Hause auf meiner Couch zu sehen. 😀

        Reply
        • 19. Dezember 2018 at 21:18
          Permalink

          Geht mir ganz genauso! Ich liebe Filme, aber eben leider doch zuhause auf der Couch. Was mir schon auch ein schlechtes Gewissen beschert, also gerade was so kleine Kinos und die Kinogängerkultur angeht, aber abgesehen davon, ja, nee, Filmabend auf dem Sofa ist dann doch geiler, so für mich persönlich.

          Und ja, das Gefühl habe ich auch, man muss längst nicht mehr so lange warten, bis man sich einen Film zuhause anschauen kann. Ich hege da ja auch eine kleine Sammelleidenschaft und freue mich eigentlich immer, wenn ich dann ab und an ausgewählte Filme dazustellen kann. 😀 Früher sind wir meist noch in die Videothek getigert und haben uns mit Filmen versorgt. Aber jetzt hole ich mir die Blu-Ray meist direkt und auch übers Streaming ist man ja teilweise richtig gut versorgt.

          Ja, unbedingt, also den Film hier werde ich mir zum Heimkinostart dann auch gönnen und darauf freue ich mich auch schon. Christina Hendricks ist bei mir inzwischen schon fast Pflicht, da bin ich auch ein bisschen Fangirl. 😀

          Reply
  • 20. Dezember 2018 at 6:17
    Permalink

    Moin!

    Leider ist auch in meiner zumutbaren Umgebung der Film aus den Kinos verschwunden, und der Roman steht schon bei mir im Bücherregal.
    Wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

    Die Neu-Verfilmung von “Mord im Orientexpress” mit Kenneth Branagh gefiel mir ganz gut. Allerdings kann ich jedem nur die TV-Fassung mit David Suchet wärmstens ans Herz legen: für mich nach wie vor die beste Verfilmung des Stoffes!!!

    Gruß
    Andreas

    Reply
    • 20. Dezember 2018 at 7:06
      Permalink

      Hallo Andreas! Vielen Dank für das Feedback, da bin ich gespannt, wie sich die neue Verfilmung so macht, den Look vom Trailer mochte ich! An die Verfilmung mit David Suchet kann ich mich ehrlich gesagt nur noch dunkel erinnern, die habe ich als Kind/Jugendliche aber vermutlich auch nicht mit der gebührenden Aufmerksamkeit geschaut. Das könnte man durchaus nochmal nachholen. Danke für die Empfehlung!

      Liebe Grüße,
      Katja

      Reply
  • 21. Dezember 2018 at 12:23
    Permalink

    So, die Gewinnerin steht fest und wurde bereits per Mail benachrichtigt! Habt vielen Dank für die Teilnahme und den Austausch!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.