Gott sei Dank, nun ist’s vorbei, mit der Übeltäterei!

banner-ein-monat-mit-frankreich-wortgestalt-buchblog-richtige-masse-slider

Ich hinke mal wieder hinterher. Da wollte ich den Oktober mit französischer Kriminalliteratur verbringen und habe doch kaum einen der Titel, die ich gelesen habe, hier besprochen. Einige Beiträge zum Thema gab es zwar, aber alles in allem hatte ich mir das anders vorgestellt, mit der Zeit und dem Schreiben. Und auch dem Lesen. Tja, aber so ist das. Fazit für mich, keine Themenmonate mehr. Höchstens Themenwochen. Mich einen Monat lang an eine Leseliste halten, nicht meine Baustelle. Wieder etwas dazugelernt.

Trotzdem war ja der Zuspruch und das Interesse in den Kommentaren relativ groß, als ich meinen ambitionierten Stapel französischer Spannungsliteratur hier vorgestellt hatte. Deshalb meine ich, ich schulde euch doch einen kleinen Rückblick, ein kleines Fazit. Kommt jetzt. … mehr erfahren

Ein Monat mit … französischer Spannungsliteratur

banner wortgestalt buchblog ein monat mit franzoesischer spannungsliteratur

In diesem Jahr ist Frankreich Ehrengast der Frankfurter Buchmesse. Das nehme ich zum Anlass, mich näher mit französischer Spannungsliteratur zu beschäftigen. Denn so richtig viele französische Kriminalromane habe ich noch nicht gelesen. Mal hier und da vereinzelt einen, aber so wirklich aufmerksam habe ich das nie verfolgt. Dabei bietet Frankreich eine enorme Auswahl und viele berühmte Namen.

Den Oktober verbringe ich also mit Autoren wie Léo Malet, Jean-Patrick Manchette, Dominique Manotti, Estelle Surbranche und noch einigen mehr. Meine Lektüreauswahl möchte ich in diesem Beitrag hier kurz vorstellen. Nicht dabei sind übrigens eine Handvoll Comics, die selbstverständlich auch zu so einem Schwerpunkt gehören, lasst euch da einfach überraschen. … mehr erfahren

Ein Monat mit … Pendragon und Suhrkamp

header ein monat mit pendragonsuhrkamp wortgestalt buchblog

Auf die Idee zu diesem Themen-Monat kam Christin vom Blog life4books, als wir uns unter einem Blog-Post in den Kommentaren darüber unterhielten, dass es noch so verdammt viele und verdammt gute Krimis bei den Verlagen Pendragon und Suhrkamp zu lesen gäbe. Man müsste eigentlich mal einen Pendragon/Suhrkamp-Monat einlegen, hieß es dann. Und hier sind wir. … mehr erfahren